Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt der ELKB2024-02-12T10:50:28+01:00

Telefon – Sprechstunde für Betroffene

Bitte melden Sie sich! Wir haben zwei Telefonsprechstunden in der Woche für Sie eingerichtet, an denen wir persönlich für Sie da sind. Telefonische Sprechstunde: Montag, 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr und Dienstag von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Tel.: 089 / 5595 – 335
Darüber hinaus sind wir über unsere E-Mailadresse ansprechstellesg@elkb.de jederzeit für Sie erreichbar. Wir antworten wochentags in der Regel innerhalb von 48 Stunden

Beratung im Verdachtsfall oder einen Fall melden

In der Meldestelle bekommen Sie Beratung bei der Einschätzung von Verdachtsmomenten sowie Hilfe und Unterstützung bei notwendigen Maßnahmen.

Tel.: 089 / 5595 342
Mail: meldestelleSG@elkb.de

Materielle Hilfen

Eine Wiedergutmachung von geschehenem Unrecht ist nicht möglich. Aber es gibt das Angebot – neben immaterieller Unterstützung in Form von Seelsorge und Beratung – auch durch materielle Hilfe das Unrecht wahrzunehmen und anzuerkennen, das Betroffenen sexualisierter Gewalt in unserem Verantwortungsbereich angetan wurde. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen dazu.

Tel.: 089 / 5595 – 422
Mail: anerkennungskommission@elkb.de

Fragen zu Schulungen oder Schutzkonzepten?

Die Referent*innen des Präventionsteams unterstützen Kirchengemeinden und Einrichtungen der ELKB mit Präventionsschulungen und bei der Erstellung von Schutzkonzepten.

Für Anfragen schreiben Sie eine Mail an praevention@elkb.de oder wenden Sie sich an die für Sie regional zuständigen Mitarbeitenden.

„Wir können Vergangenes nicht ungeschehen oder einfach wiedergutmachen. Aber wir können und wollen aktiv Vergangenes aufarbeiten, Betroffene unterstützen und mit ihnen nach neuen gemeinsamen Wegen suchen. Kirche und Diakonie sollen sichere Orte sein.“

Sie möchten ihren regionalen Mitarbeitenden für Prävention herausfinden?

Sie möchten wissen, wer aus dem Präventionsteam für Ihre Region zuständig ist?

Auf der folgenden Seite finden Sie alle Infos zum Präventionsteam:

Einen Termin für eine Schulung anfragen

Sie sind in Leitungsverantwortung und möchten für Ihre ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden in Gemeinde oder Dekanat eine Schulung organisieren? Fragen Sie hier direkt Ihren Wunschtermin beim Präventionsteam an.

FAQS

In unseren FAQs möchten wir Antworten auf wichtige Fragen geben.

Was ist eigentlich sexualisierte Gewalt?2023-06-07T09:28:22+02:00

Sexualisierte Gewalt im Sinne des Präventionsgesetz der ELKB sind alle Handlungen, die Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung darstellen.

Dabei nutzt ein*e Täter*in entweder seine*ihre Machtposition, um seine*ihre sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen oder ein*e Täter*in erhöht seine*ihre Macht durch die Ausübung sexualisierter Gewalt.

Sexualisierte Gewalt beginnt nicht erst bei konkreten sexuellen Handlungen, wie Berührungen. Auch bei immer wiederkehrenden anzüglichen Gesten oder Sprüchen wird schon von sexualisierter Gewalt gesprochen.

Wer sexualisierte Gewalt ausübt, macht sich strafbar, aber auch wer Filme oder Fotos verwendet und / oder verbreitet. Die Paragrafen dazu finden sich im Strafgesetzbuch §174 ff.

Wie verhindert die Kirche, dass sexualisierte Gewalt passiert?2023-06-07T09:26:58+02:00

Seit der Verabschiedung des Präventionsgesetzes 2020 gibt es klare Vorschriften zum Schutz vor sexualisierter Gewalt in der ELKB. Zeitgleich wurde die Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt ins Leben gerufen.
Im Fachbereich Prävention sind acht Referent*innen in ganz Bayern unterwegs, um hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeitende zu schulen. In den Schulungen geht es unter anderem um Basisinformationen zu sexualisierter Gewalt, Täter*innenstrategien, Intervention und Sensibilisierung zum Thema sexualisierte Gewalt. Wichtig ist es, sprachfähig zum Thema zu werden.
Bis Ende 2025 werden in  Kirchengemeinden / Dekanatsbezirken / Einrichtungen Schutzkonzepte erstellt. Die darin festgehaltenen Maßnahmen sollen sexualisierte Gewalt möglichst schon im Vorfeld verhindern.
Das Präventionsteam steht den Kirchengemeinden / Dekanatsbezirken / Einrichtungen mit Beratungen zur Seite und es gibt ein Handbuch zur Erstellung von Schutzkonzepten. Sie finden es unter folgendem Link: https://aktiv-gegen-missbrauch-elkb.de/handbuch-schutzkonzeptentwicklung-in-der-elkb/.

Wo finde ich Hilfe?2023-05-19T12:20:23+02:00

Hilfe erhalten Sie über folgende Internetadressen:

Hilfe auch über folgende Beratungsstellen:

  • Hilfetelefon Sexueller Missbrauch: Telefon: 0800 22 55 530
  • BERTA – Beratung und telefonische Anlaufstelle: Telefon: 0800 30 50 750
  • save-me-online.de – Onlineberatung für ältere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene: E-Mail: beratung@save-me-online.de

 

Sowie über die Beratungsstellen in Ihrer Nähe. Zum Beispiel bei Beratungsstellen, wie

Wildwasser e.V.

IGEL e.V., Passau

www.igel-ev-passau.de

AVALON e. V.

www.avalon-bayreuth.de

Arbeitsgemeinschaft Rauhreif

www.rauhreif-ansbach.de

LIS – Landshuter Interventions- und Beratungsstelle bei häuslicher und sexualisierter Gewalt

www.info-lis.de

Wirbelwind e. V. – Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt, Ingolstadt

http://sites.google.com/site/wirbelwindingolstadt
Beratungsstelle für den Raum Ingolstadt bei sexualisierter Gewalt

Frauennotruf Coburg

https://www.frauennotruf-coburg.de

Nach oben