Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt

Hinschauen – Helfen -Handeln

Kein Raum für Missbrauch – das gilt in allen Einrichtungen der ELKB. Deshalb hat sie eine Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt eingerichtet.

Die Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern wurde 2019 eingerichtet und ist für die fachlichen und organisatorischen Fragen zum Thema zuständig. Angegliedert an die Stabsstelle für Chancengerechtigkeit und dem Landesbischof zugeordnet ist sie unabhängig von kirchlichen Organisations- und Entscheidungsstrukturen bei gleichzeitiger Nähe zur Kirchenleitung.

 

Leitung der Fachstelle:

Kommissarische Leitung

Martina Frohmader & Eva-Maria Mensching

Landeskirchenamt

Katharina-von-Bora-Str. 7-13
80333 München

Tel.: 089 / 5595522
E-Mail
Webseite

Fachbereiche der Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt in der ELKB:

Die Fachstelle teilt sich in folgende vier Arbeitsbereiche auf:

Ansprechstelle für Betroffene

Aufgaben:

  • Clearinggespräche und Beratung
  • Unterstützungsleistungen
  • Bei garantierter Vertraulichkeit & Anonymität
Zur Ansprechstelle

Meldestelle

Aufgaben:

  • Intervention
  • Kriseninterventionspläne auf allen Ebenen
  • Beratung zur Intervention
  • Meldepflicht
Zur Meldestelle

Unabhängige Kommission 

Aufgaben:

  • Clearinggespräche und Beratung
  • Antragsverfahren
  • finanzielle Leistungen in Anerkennung von Leid durch sexualisierte Gewalt
Zur unabhängigen Kommission

Präventionsteam

Aufgaben

  • Konzeption und Implementierung von Präventionsmaßnahmen auf sämtlichen Ebenen
  • Beratung zu Schutzkonzepten und Prävention
  • Schulungen
Zum Präventionsteam

Darüber hinaus ist die Fachstelle eng vernetzt mit der Diakonie sowie mit der Fachstelle „Sexualisierte Gewalt“ der EKD. Ein regelmäßiger Austausch besteht zum Beauftragtenrat zum Schutz vor sexualisierter Gewalt der EKD, dem u.a. Oberkirchenrat Dr. Nikolaus Blum unserer eigenen Landeskirche angehört.